Schulklasse GGS

St. Martin 2015

Als erster Martinszug in Dinslaken zog unsere Schule wieder durch die Straßen. Die Laternen gebastelt, die Kapelle bestellt, so folgten die Kinder unserem Martin auf dem Pferd. Vom Regen bleiben wir verschont, doch bei 16 Grad Außentemperatur blieb so mancher Glühweinbecher ungefüllt.

 

Aber schön war´s trotzdem, oder?

Schauen sie selbst!

St Martin

Das Martinsfest an der Grundschule Am Weyer ist wohl das Fest mit der größten Tradition. Am Mittwoch vor dem Martinsfest ziehen Schüler und Eltern mit dem heiligen St. Martin und der Blaskapelle durch die Straßen Hiesfelds und singen ihre Martinslieder.Bereits in der Schulchronik wird ausführlich vom Martinsumzug berichtet. Die Besucherzahlen von 1958 mit hier notierten 3.000 Besuchern erreichen unsere Umzüge heute nicht mehr, doch ist der Umzug noch immer der Höhepunkt unseres Schuljahres. Da packen alle gerne mit an! Und wenn dann nach dem Zug auf dem Schulhof das Martinsfeuer lodert, lassen Kinder und Erwachsene den stimmungsvollen Abend bei Bratwurst, Glühwein oder Kinderpunsch und natürlich mit Brezel ausklingen.

St Martin 2014

Ohne Regen ist´s ja auch mal schön!

Nachdem wir in den vergangenen Jahren unseren Martinszug bei Regenwetter abhalten mussten und die wunderschön gebastelten Laternen zum Schutz in Plastiktüten verpacken mussten, hatten wir 2014 mehr Glück. Es war trocken und so zogen 7 Klassen mit Lehern und Eltern durch Hiesfeld. Romina las die Martimnsgeschichte vor und Maximilianspielte den Bettler, der den halben Matel von unserem Martin erhielt. 

Dass dann im Anschluss die Stutenkerle und der Glühwein für die Erwachsenen den gemeinsamen Martinszug abrundeten, sei hier nur der Vollständigkeitshalber erwähnt. An dieser Stelle sei nochmals den vielen fleißigen Helfern gedankt, die mit Ihrer tatkräftigen Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben.

So war es 2013

Auch 2013 spielte der Wettergott uns wieder einen Streich. Es regnete den ganzen Tag. Doch pünktlich zum Start unseres Umzugs um 18 Uhr wurde der Regen weniger. Die Kapelle begleitete unsere Klassen und die Eltern bei Ihrem Zug durch Hiesfeld. Das anschließende Martinsspiel war dann der Höhepunkt des Abends. Kira las die Martinsgeschichte vor und Kinder und Erwachsene verfolgten gespannt das Spiel.

Dass im Anschluss an das Spiel der Regen wieder heftiger einsetzte, störte dann weniger, denn nun konnten wieder alle gemeinsam den Abend bei Glühwein und Bratwurst ausklingen lassen. Die Stimmung war wieder einmal toll bei Eltern, Schülern und den Lehrern.

Auch der Vorsitzende des Fördervereins Andreas Amerkamp konnte lachen, spülte dieser Abend doch einen Reingewinn von mehr als 500 € in die Kasse des Fördervereins. An dieser Stelle sei nochmals allen Helfern für ihren Einsatz an diesem Abend gedankt.

St. Martin 2013

St. Martin 2012

St. Martin 2011